[Buch] Sebold, Alice: In meinem Himmel

Originaltitel: The Lovely Bones
Erscheinungsjahr: 2005 (Erstveröffentlichung: 2002)
Seiten: 381
Genre: Belletristik
Kaufempfehlung: ja

Klappentext:
Susie Salmon führt das ganz normale Leben eines Teenagers in einer amerikanischen Kleinstadt – bis zu jenem Tag im Dezember, als sie von einem Vergewaltiger getötet wird. Aber Susies Existenz ist damit nicht ausgelöscht. Von „ihrem Himmel“ aus verfolgt sie das Leben auf der Erde, beobachtet ihre Freunde und Damilie, die mühevoll nach Wegen suchen, um den Verlust zu verarbeiten. Und erst wenn die fragile Balance menschlicher Existenz wiederhergestellt ist, kann auch Susie ihren Seelenfrieden finden…

Meine Meinung:
In meinem Himmel habe ich ja erst vor ein paar Tagen beim Bücherflohmarkt gekauft und es ist gleich nach ganz vorne in meinem SuB gerutscht, weil ich das Cover so ansprechend fand. Nach nur zwei Tagen war ich dann auch mit dem Roman fertig – und ein bisschen auch mit meinen Nerven. Ich habe bei keinem einzigen Buch jemals so viel geweint, wie während der ersten 60 Seiten. Mehrmals war ich auch kurz davor einfach aufzuhören, aber ich habe immer gehofft, dass die Traurigkeit bald abnimmt. Trotzdem war ich während des Lesens fast bis zu letzten Seite hin- und hergerissen zwischen Traurigkeit, Mitleid, Wut und Anspannung.

„Der Himmel der Erde war dunkelblau in der Nacht nach meinem Tod, und in diesen offenen Raum hinaus konnte Mr. Harvey meilenweit sehen. Ich entschied mich dafür, neben ihm zu stehen, diese Meilen vor mir zu sehen, wie er sie sah.“

Der Leser wirft quasi von oben einen Blick auf das Geschehen, und zwar von ganz oben, noch über Susies Himmel, und ist damit zwar allwissend, aber auch „allfühlend“. Gerade weil ich mit fast allen Figuren mitgefühlt habe, war ich permanent angespannt und hab wahrscheinlich auch beim Lesen mit den Zähnen geknirscht. Das kann man jetzt als gutes oder schlechtes Zeichen deuten, aber mich hat das Buch und die Intensität, die von ihm ausgeht, wirklich beeindruckt.

Fazit:
Keine Lektüre, die man mal eben nebenbei liest, da sie einen festhält und nicht mehr loslässt – und gerade deshalb großartig. Kaufen, lesen, weinen!

P.S.: In wenigen Wochen läuft übrigens hier in Deutschland die Verfilmung des Romans an. Unter anderem spielen Susan Sarandon, Rachel Weizs und Mark Wahlberg mit. Trailer: In meinem Himmel

~ von Sasy - Januar 22, 2010.

3 Antworten to “[Buch] Sebold, Alice: In meinem Himmel”

  1. würde mich nicht trauen, den im Kino zu gucken

  2. Im Kino guck ich den wohl auch nicht – es ist mir immer so peinlich im Kino zu heulen. Aber sehen möchte ich ihn schon irgendwann…

  3. ja, sehen möchte ich ihn auch!

    hab ein Interview mit der Schauspielerin gesehen, bin sehr gespannt.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s