[Stöckchen] Tag 5 – Ein Buch, das du immer und immer wieder lesen könntest

Schwierig, schwierig. Die allermeisten Bücher lese ich tatsächlich nur ein einziges Mal, hin und wieder sind welche dabei, die ich nach einigen Jahren ein weiteres Mal lese, aber nur sehr selten gibt es solche, die ich immer wieder lese. Zwei davon habe ich vorgestern schon genannt, aber heute habe ich welche herausgesucht, die ich zum Teil gar nicht mehr lesen muss, weil ich die Texte auswendig weiß.

Rowling, Joanne K.: Harry Potter and the Philosopher’s Stone;
Hassencamp, Oliver: Burg Schreckenstein

Obwohl ich die gesamte Potter-Reihe mag (abgesehen von Harry Potter and the Order of the Phoenix und dem Epilog des letzten Bandes) mag, ist der erste Band doch mein erklärter Liebling. Harrys Ankunft in Hogwarts ist auch nach so vielen Jahren immer noch wunderbar zu lesen.
Auf die beiden großen Schreckenstein-Bücher bin ich sehr stolz, denn es handelt sich um die komplette Gesamtausgabe (alle 27 Bände in 2 Teilen), die vergriffen ist – und wenn mal einer der beiden Teile auftaucht, wird er immer zu utopischen Summen verkauft. Nachdem ich mich einige Jahre totgesucht habe, tauchten beide Teile letztes Jahr irgendwann ganz plötzlich bei Tauschticket auf und seitdem gehören sie mir. :) Wer Jugendbücher aus den 60ern und 70ern mag, dem kann ich die Schreckenstein-Reihe nur ans Herz legen, denn sie ist einfach nur herzig und toll.

„Ich will auf Schreckenstein allzeit fair und ehrlich sein.“

Advertisements

~ von Sasy - Mai 24, 2010.

4 Antworten to “[Stöckchen] Tag 5 – Ein Buch, das du immer und immer wieder lesen könntest”

  1. Den Epilog im siebten Potter-Teil fand ich ganz schrecklich!

  2. Ich glaube ehrlich gesagt, dass ich niemanden kenne, dem der Epilog gefallen hat. *g*

  3. OMG! Schreckenstein!
    Irgendeiner meiner Männer, entweder mein Bruder oder mein Vater (ich glaube aber, mein Vater, auch wenn der ja auf geschenkte Bücher grundsätzlich nur „Oh, ein Buch! Aber ich hab doch schon eins.“ antwortet), besitzt zwei: „Die Jungen von Burg Schreckenstein“ und „Auf Schreckenstein geht’s lustig zu“.
    Und ich lieeeeebe sie! Auch schon x-mal gelesen… allerdings ist das schon wieder ewig her und ich weiß gar nicht, warum… ich muss sie mal suchen und wiederlesen… und mehr Schreckensteinler auftreiben. *g*

    Auf jeden Fall hast du recht, sie sind wirklich einfach nur herzig und toll, gaaaanz großes Kino! :D

  4. Oh, das freut mich ja sehr, dass es tatsächlich jemanden – außer mir – gibt, der die Schreckensteiner kennt und mag. :D Ich hab versucht sie meinen Cousinen schmackhaft zu machen, aber die eine steht nur auf Horrorgeschichten und die andere mag im Moment gar nicht lesen. :(

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s