Stille Post

Krank, Hunger, müde.
Die typisch-weiblichen Twitter-Worte, die regelmäßig zu sehen sind, treffen gerade alle auf mich zu. ;)
Heute morgen war ich beim HNO-Arzt (nachdem mir gestern in der Ambulanz vom Krankenhaus nicht helfen konnte) und erfreulicherweise war ich sogar schon nach 20 Minuten an der Reihe. Ein goldenes Sternchen für die Praxis Krekeler/Keller in Bad Oeynhausen.
Es gibt wohl nichts schlimmeres als mit Schmerzen in einem Wartezimmer zu sitzen und den Sekundenzeiger der Uhr anzustarren, aber das ist mir heute erspart geblieben. Und sogar das „Aaaah!-Sagen“ war okay. Ich bin nämlich immer ein bisschen empfindlich, wenn mir jemand diese Zungenspateldinger in den Mund hält – beim Gedanken daran muss ich schon würgen. Aber ich hatte solche starken Schmerzen beim Schlucken, dass ich dem tapfer entgegengesehen habe.
Und im Endeffekt war es auch gar nicht so schlimm. Selbst das martialisch aussehende Teil um den Kehlkopf zu betrachten, war auszuhalten.
Positiv: mein Kehlkopf ist völlig in Ordnung. Negativ: meine Stimmbänder sind leicht entzündet und die Muskeln im Hals verkrampft.
Mäh. :(

Ich hab jetzt eine Wochenration Antibiotika bekommen und das wunderfein grüne Gurgelzeug von Dobendan. Ich hoffe, dass ich damit meine Stimme wiederbekomme und die Halsschmerzen loswerde… bitte Daumen drücken. :)

~ von Sasy - Oktober 27, 2010.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s