Tach, Post!

Auch ich gehöre zu den Bloggern, die ein Testpaket von bodyguardapotheke.com erhalten haben. :) Vor ein paar Tagen drückte der DHL-Mensch mir den Karton in die Hand und ich war gleich mal positiv überrascht, denn erst zwei Tage zuvor hatte ich mich dort für ein Testpaket beworben. Vielen Dank für die schnelle und unkomplizierte Abwicklung.

Im Paket waren Rescue Pearls und Pastillen mit Original Bach®-Blütenessenzen und eine große Packung Totes Meer Badesalz drin. Letzteres werde ich in Ermangelung einer gemütlichen Badewanne zum Peeling umfunktionieren, aber die beiden Rescue-Produkte, habe ich gleich mal ausprobiert.
Ich muss vielleicht sazu sagen, dass ich keinerlei Erfahrung mit Bach®-Blütenessenzen oder ähnlichem habe, aber die Rescue Pearls wandern gleich mal in meine Handtasche, damit ich darauf zurückgreifen kann, wenn ich mal wieder in Stress gerate. Einfach ein Kügelchen auf der Zunge zergehen lassen und 2 Minuten lang an gar nichts denken. Sehr schön. :)
Die Rescue Pastillen sind leider nicht mein Fall, denn sie enthalten (gleich an erster Stelle in der Zutatenliste) unter anderem Sorbit und Xylit als Süßungsmittel und darauf reagiere ich gar nicht gut. Schade.

Ein paar Worte möchte ich dann natürlich auch noch zur Bodyguardapotheke sagen, denn deren Shop habe ich mir natürlich auch angesehen. Das Design der Seite ist ganz ansprechend und übersichtlich. Positiv anzumerken ist wohl unter anderem, dass der Versand per DHL erfolgt (und somit auch an eine Packstation möglich sein sollte) und das sogar mit der klimafreundlichen Go-Green-Option. Sehr löblich.
Eine Hotline für Fragen und Bestellungen gibt es auch – und das ist sogar mal keine 0180er-Nummer. :) Zahlungsarten sind die heute üblichen (Lastschrift, Vorkasse, Nachnahme, Rechnung [bei registrierten Kunden] und Paypal) und natürlich gibt es auch eine iPhone-App.

Das einzige, was mir spontan eher negativ auffällt, ist der Mindestbestellwert von 28€. Alleine damit fällt für mich ein Einkauf dort schon mal flach. Wenn ich Medikamente (o.ä.) kaufe, dann nicht gleich für 30€. Da hilft es mir dann auch nicht, dass keine Versandkosten erhoben werden, denn im Endeffekt würde ich die lieber hinnehmen, wenn ich dann auch mal nur für 12€  meine Laktase-Tabletten bestellen könnte.

~ von Sasy - Dezember 3, 2010.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s