[Projekt 365] Tag 149 – Smells phishy

Ich bin mir immer noch nicht so sicher, ob ich diesen neuen TAN-Verfahren tatsächlich vertrauen kann. Solange trotzdem ein Handy oder PC da irgendwo zwischensteckt, wird es doch auch möglich sein etwas abzufangen, wenn man nicht aufpasst. Daran ändern auch alle superdupersicheren neuen Methoden nichts.
Aber ich musste mich für eins der neuen TAN-Verfahren entscheiden (die beide, im Gegensatz zum alten, mit Kosten verbunden sind!), weil meine Bank die alten TAN-Listen nur noch kurze Zeit duldet. *hmpf*

~ von Sasy - Juni 12, 2011.

5 Antworten to “[Projekt 365] Tag 149 – Smells phishy”

  1. Hm, ich habe mit dem Online-Banking nie Probleme gehabt. Klar, der TAN-Generator muss gekauft werden, aber sonst finde ich ihn sehr angenehm in der Handhabung und irgendwie auch sicherer als die Listen. Spring über Deinen Schatten!

    Gruß
    Solveig

    • Mich nervt es nur, dass ich jetzt noch ein elektronisches Gerät habe, das in meinem Schreibtischschubladen durch die Gegend fliegt und das das Potential hat genau dann kaputt zu gehen, wenn ich es dringend brauche. :[

  2. Ich werd‘ die alte TAN-Liste nutzen, so lange es noch geht… Mich kotzt das unglaublich an, dass die vermaledeite Sparkasse tatsächlich Gebühren für das neue Verfahren nimmt und keine kostenlose Variante anbietet. Ich muss jetzt schon jeden Pups mit ein paar Cent bezahlen. Andere Banken bieten z.B. die SMS gebührenfrei an… Der einzige Grund, warum ich noch immer bei der Sparkasse bin, ist die unglaublich hohe Geldautomatendichte. Ich bin ja sooo bequem…

    • Willkommen zurück! :)

      Mich stört es auch total, dass die neuen TAN-Verfahren Geld kosten, denn rein theoretisch gibt es jetzt keine Möglichkeit mehr kostenlos Überweisungen zu tätigen. Für den Generator hab ich bezahlt, für SMS müsste ich bezahlen und wenn ich eine Überweisung in der Sparkasse selbst abgebe (oder auch nur dort in den Automaten stecke/eingebe), bezahle ich auch eine Gebühr.
      Sehr fies fand ich es auch, dass mir auch gar nicht gesagt wurde, dass die 10€ für den TAN-Generator von meinem Konto abgebucht werden. Ich war extra bei meiner Sparkasse, weil ich zur Umstellung etwas unterschreiben musste und der Generator wurde mir freudig lächelnd in die Hand gedrückt. Kein Wort von 10€, weder mündlich, noch auf dem Zettel, den ich unterschrieben habe. *hmpf*
      Aber ich bin auch zu bequem um zu einer anderen Bank zu wechseln… außerdem muss ich zugeben, dass die Sparkasse noch am vertrauensvollsten wirkt.

  3. Ich muss gestehen ich bin total altmodisch und mache kein Onlinebanking, ich weiß garnicht wie dieses TAN-Gerät funktioniert…
    Ich hab mich mal bei meiner Bank erkundigt nach Sicherheit und was passiert, wenn dann mal wer mein Konto hacken würde und die Antworten waren so dermaßen wischiwaschi… Sie hätten eine besondere Abteilung die sich nur um die Internetbankingsicherheit kümmern würde. Genaues wusste der Berater nicht. Sagte nur noch, daß das alles sehr kompliziert wäre und er das nicht verstehe.

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s