[Projekt 365] Tag 173 – Kleider machen Reader

Nach tagelangem Warten ist heute endlich die neue Hülle für meinen Reader angekommen. Schick und erstaunlich gut gepolstert ist das kleine Ding.
Hach, ich kann mich gar nicht dran sattsehen… und ich muss gestehen, dass ich den Reader wirklich, wirklich gern hab. Auch wenn bei eBooks das haptische und olfaktorische Erlebnis eines „richtigen Buches“ fehlt (oder bin ich die einzige, die gerne an Büchern schnüffelt?), möchte ich ihn nicht mehr missen.

~ von Sasy - Juli 11, 2011.

3 Antworten to “[Projekt 365] Tag 173 – Kleider machen Reader”

  1. Sieht schick aus. Ich kann mich mit dem Gedanken an elektronische Bücher nicht so recht anfreunden, obwohl das sicher super praktisch ist. Aber man hat halt nix, um es ins Regal zu stellen, und wir sind nun mal Sammler an der Grenze zum Messietum ;-)

    Sag mal, war ich irgendwie übereifrig beim Fotografieren, oder hinkst du mit den Bildern etwas hinterher?

  2. Ich hab mich vor ein paar Jahren vom exzessiven Büchersammeln verabschiedet und gebe dementsprechend die meisten Bücher eh nach 1x Lesen wieder ab. Deswegen ist der Reader einfach praktisch. Ich nehme ihn überall mit hin und habe kann mich dann spontan für eins von dutzenden (wenn man den Speicher ausschöpft wahrscheinlich sogar hunderten) Büchern entscheiden.
    Ins Regal stelle ich mir zwar auch noch Bücher, aber das sind dann eher besondere, die ich nicht wieder abgeben möchte. :)

    Öhm, ja, also… ich hinke etwas hinterher, weil ich in letzter Zeit ein paar Mal vergessen hab, Fotos zu machen. *schäm* Aber ich gelobe Besserung!

  3. Sieht sehr, sehr schick aus, die Hülle!
    Und überhaupt muss ich ja gestehen, dass ich den Readern nicht mehr so skeptisch gegenüberstehe, wie früher. Liegt auch daran, dass ich von der Textdarstellung der meisten Reader wirklich positiv überrascht bin!

    Und ich schnüffle auch an Büchern. Gibt kaum was schöneres als den Geruch neuer Bücher. :D Allerdings geht auch das Gegenteil: So musste ich meine Ausgabe von Gogols „Toten Seelen“ damals erst mal einfrieren, weil sie – pardon – so gestunken hat, dass ich es nicht lesen konnte (also wirklich, ich weiß nicht, was die damit gemacht haben – entweder stand es in einem extremen Raucherhaushalt oder es hat ein Feuer überlebt, anders kann ich mir das nicht erklären….).

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s