[trnd.com] Sonicare AirFloss

Gestern lag ein Paket von Trnd für mich in der Packstation und ich bin mir sicher, dass sich so mancher Füßgänger gefragt hat, warum das Moppelchen so hin und her hüpft. Meine Freundenquietscher konnte ich gerade noch zurückhalten, aber irgendwo muss die Energie ja hin. ;)
Tatsächlich hatte ich nämlich am Donnerstag erst die Mail bekommen, dass ich am Sonicare-AirFloss-Test teilnehmen darf und dass das Teil in dem Moment offensichtlich schon auf dem Weg zu mir war, fand ich dann doch überraschend.

Also schnell das Paket geschnappt und ab nach Hause. Im Paket begrüßte mich dann das, was man als Trnd-Mitglied wahrscheinlich schon kennt: Anschreiben, Projektfahrplan, Marktforschungsunterlagen und das wichtigste natürlich, die Sonicare AirFloss von Philips mit zwei Packungen Ersatzdüsen. Yay! :D
Ein kurzer Stupser auf den Powerbutton verriet mir dann auch gleich, dass der Akku zumindest teilgeladen ist. Sehr nett. Man könnte also gleich loslegen. Also habe ich einen Blick in die Bedienungsanleitung geworfen – man will ja nichts falsch machen – und die Düse eingestöpselt. Im ersten Moment wirkt die Sonicare AirFloss (die ich ab jetzt nur noch SAF nennen werde ;)), ein bisschen plump, da sie im Umfang deutlich dicker ist als die meisten elektrischen Zahnbürsten. Aber schon wenn man sie das erste Mal in die Hand nimmt, merkt man, dass das kein Manko ist. Die SAF ist nämlich nicht sonderlich schwer und durch den Umfang und die leicht geschwungene Form wird sie tatsächlich zu einem Handschmeichler. Sie verkehrt zu halten ist eigentlich ein Ding der Unmöglichkeit, da man sie durch ihre Form intuitiv richtig anfasst. Sie fällt einem sozusagen in die Hand.

Die Ladestation ist im Gegensatz zur SAF wirklich klein und niedlich. Vielleicht sogar ein bisschen zu klein und niedlich. Die SAF hat nämlich nicht wirklich Halt auf ihr und ich befürchte, dass sie bei der kleinsten Berührung umfallen würde. Bisher hält sie sich aber tapfer – ich gehe aber auch nur in angemessenem Abstand dran vorbei. ;)

Nun komme ich aber zu dem größten Problem, das sich mir gestern stellte: das Auswechseln der Düsen. Da ich die SAF gestern zusammen mit meinem Papa ausgepackt habe, wollten wir natürlich auch mal die Düse wechseln – nicht umsonst sind ja auch Ersatzdüsen dabei. Doch leider war das erst mal nicht möglich. Die ein mal aufgesteckte Düse lies sich nicht lösen, weder mit gutem Zureden noch mit sanfter Gewalt. Ein kurzer Blick in die Bedienungsanleitung sagte uns, dass es auch kein verstecktes Knöpfchen gibt, was man drücken muss. Dort steht einfach nur „Entfernen Sie die Düse“ und ein kleines Bildchen. Leichter gesagt als getan, denn das Ding bewegte sich nicht einen Millimeter.
Nach einigem Rumprobieren machte es schließlich *knack* und die Düse war kaputt. Der abgebrochene Rest, der sich immer noch hartnäckig in der SAF festkrallte, konnte nur mit Hilfe einer Zange herausgezogen werden.
Naja, der Gedanke, dass vielleicht die Düse eine Macke hatte, kam dann schnell auf und nach einem weiteren Blick versuchten wir es einfach mal mit einer der Ersatzdüsen.

Tja, die steckt nun im SAF und will auch nicht wieder raus. Irgendwas stimmt da also nicht. Ich stelle mich sicherlich auch nicht zu blöd an, denn Papa hat die Düse auch nicht rausbekommen… und ich werde ab sofort jedem, den ich sehe das Ding in die Hand drücken und ihn/sie bitten, die Düse zu entfernen. Ich glaube nicht, dass das jemand schafft.

Eine Mail an die trnd-Ansprechpartnerin für den Test werde ich dann gleich auch mal verfassen und mich zusätzlich mal auf dem Projektblog umschauen, ob jemand die gleichen Probleme hat oder ob ich einfach nur ein Montagsgerät erwischt habe…

Natürlich berichte ich dann demnächst auch noch davon, wie die SAF funktioniert und wie sie mir im Gebrauch gefallen hat. :)

~ von Sasy - August 13, 2011.

3 Antworten to “[trnd.com] Sonicare AirFloss”

  1. Sehr cool (also das du die testen darfst, nicht das sie kaputt ist )
    Ich hab mich da auch gleich mal kundig gemacht, wie wird man denn für einen Test ausgewählt? Oder muss man sich bewerben?

    • Man kann sich einfach bei trnd.com registrieren und füllt auf der Seite ein paar Fragebögen aus um ein Profil zu erstellen. Nach diesem Profil werden dann bei neuen Test sogenannte Bewerbungstickets ausgegeben. Man wird dann per Mail benachrichtigt, dass man ein solches Ticket hat und sich bewerben kann für einen bestimmten Test. Bei der Bewerbung muss man meisten ein oder zwei Fragen zum Produkt beantworten (die aber ganz einfach sind und nur dazu dienen, zu überprüfen, ob man wirklich weiß worauf man sich bewirbt) und dann wartet man ab, ob man teilnehmen darf oder nicht. :)
      Ich bin jetzt seit Jahren schon dabei und durfte bereits an einigen Tests teilnehmen. xD

  2. Habe dasselbe Problem, die Düse ist nicht zu entfernen. Habe deswegen eine Email an den Philips-Support geschickt mit der Frage, ob es einen versteckten Entriegelungsknopf gibt oder es sich um ein Einwegsmodell handelt , das ich nach 6 Monaten entsorgen darf (warte auf Antwort). Es scheint sich um einen nicht zu entschuldigenden Designfehler zu handeln, In diesem Auslieferungszustand muss dringend vom Kauf abgeraten werden

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s