[Musik] Die Ärzte – Auch

Eine Woche ist nun vergangen seit der Veröffentlichung des neuen Ärzte-Albums „auch“ und in dieser Zeit habe ich nichts anderes gehört. Egal ob im Auto, beim Putzen oder zum Einschlafen… Ärzte, Ärzte, Ärzte. Das macht mir gerade ein bisschen Angst, denn mit dem letzten Album, „Jazz ist anders, konnte ich mich so gar nicht anfreunden – und nun das. Ein Rückfall in meine Fanzeit. :)

Um meine Begeisterung festzuhalten, hab ich vorgestern beschlossen das Abum nun auch mal zu verbloggen, bin aber immer wieder hängengeblieben und hab einfach nur zugehört (und Sitzpogo getanzt) statt zu schreiben. Aber nun… meine Lieblingstextstellen und mein erster Eindruck:

(Wenn ihr auf die Songtitel klickt, kommt ihr jeweils zu den offiziellen Performance-Videos auf YouTube.)

Ist das noch Punkrock – wenn euer Lieblingslied in den Charts ist?
Das hat so den Coolnessfaktor von einem Gartentraktor.

Ist das noch Punkrock? – Die Ärzte

Los geht es mit einer der besten Einstiegszeilen ever: „Fick dich und deine Schwestern…“
Ich hab da ja schon am Boden gelegen vor Lachen. Schön gitarrenlastig, rockig und ein toller Text, mehr kann man eigentlich nicht verlangen.

Wer holt uns hier raus? Wer hört unser Schreien?
Denn aus eigener Kraft können wir uns nicht befreien.
Wer holt uns hier raus oder kann uns schnell
noch eine Pizza mitbestellen?

Bettmagnet – Die Ärzte

Ebenfalls ein Song mit viel Gitarre, erinnert mich sehr an Belas Solosachen – und zwar an die, die ich auch mag  (z.B. Versuch’s doch mal mit mir oder Wiehr thind sssuper). Um den Text zu mögen hab ich zwar ein paar Anläufe gebraucht, aber mittlerweile gefällt er mir wirklich gut.

Früher waren hier noch Wiesen,
Elfen, Einhörner und Riesen.

Sohn der Leere – Die Ärzte

Mit dem Text kann ich mal so gar nichts anfangen, aber es groovt irgendwie. Ich hab mich schon beim ersten Anhören beim Mitwippen ertappt. Und das Performance-Video zu dem Song ist genial – ich hoffe, sie übernehmen das auch für die Konzerte. ;)

Wir kümmern uns um den Rock.
Wir sorgen dafür, dass ihr alle auf und ab springt
und dabei auch genau dasselbe Lied singt,
ungefähr.

TCR – Die Ärzte

Wenn mich nicht alles täuscht, ist das ein hammergeiles Live-Lied. Feine Wechsel von ruhigen zu extrem rockigen und „hüpfigen“ Passagen. Für mich neben M&F der beste Song des Albums. Der macht auch richtig Bock darauf Die Ärzte mal wieder live zu sehen… wenn nur die ganzen lauten Menschen drumherum nicht wären. *seufz*
(TCR steht übrigens für Taking Care of Rock – nur mal so zur Info.)

Weil alle ihren Kopf ausruhen,
musst du es nicht genauso tun,
weil du selbstständig denkst
und dich nicht ständig verschränkst.

Das darfst du – Die Ärzte

Hmm, ich bin immer noch unentschlossen, ob ich Das darfst du mag oder nicht. Es klingt auch wieder sehr nach Bela solo (wie Tag mit Schutzumschlag) und der Text wirkt auf mich irgendwie holprig, aber der Refrain ist durchaus mitsingtauglich.

Tamagotchi, Tamagotchi,
ich fühl mich desolater.
Meld dich doch bei deinem Vater

Tamagotchi – Die Ärzte

Äm, ja. Ein quietschiger Song über ein Tamagotchi. WTF? Rods Stimme hört sich zum Teil grauenhaft an… live möchte ich mir das bitte nicht antun müssen.

Manche Männer lieben Männer, manche Frauen eben Frauen.
Da gibt’s nix zu bedauern und nix zu staunen.
Das ist genauso normal wie Kaugummi kauen.
Doch die meisten werden sich das niemals trauen.

M&F – Die Ärzte

Großes Kino – ganz, ganz großes Kino, liebe Ärzte. Typisch Farin: Gitarren, grandioser Text, Schubidubidu-Beat, Mitsing- und -hüpfgarantie und damit neben TCR mein absoluter Favorit des Albums. Soweit ich weiß, soll M&F auch die nächste Single werden – gute Entscheidung, denn der Song ist radiotauglich.
Das Performance-Video ist auch lustig. Bela geht nicht nur ab wie ein Flummi, sondern verpasst sich auch noch eine gekonnte Kopfwunde. xD

Ich hab es gleich gespürt,
dass ich dazu gehör‘
das macht mich interessant,
ich fühl mich elitär

Freundschaft ist Kunst – Die Ärzte

Durchaus rockig, ich mag allerdings die Stimmenverfremdung von Bela nicht, weil sie absolut unnötig ist.

Hätt‘ ich’s endlich rausgeschafft,
nach zwanzig Jahren Isohaft
und müsste deine Fresse sehen,
ich würd freiwillig zurückgehen

Angekumpelt – Die Ärzte

Das einzige Lied, das Farin und Rod zusammen geschrieben haben – and I like it. Der Text ist supi, Rod hört sich prima an und die Verteilung von Gitarre, Bass und Schlagzeug ist sehr ärzte-typisch – und ausnahmsweise mal nicht in „Ich und meine Mi(e)tmusiker!“-Manier. ;)

Andere Leute haben Bücher, das wär mir zu banal,
ich hatte einen Gott – ja, ja, einen Gott – bei mir im Regal.

Waldspaziergang mit Folgen – Die Ärzte

Aaaah, Farin at his best. Auch hier hätte mir der Song zwar ohne die Quietschstimme im Refrain besser gefallen, aber Text und Mitwippbeat entschädigen mich vollkommen dafür.

Ich öffne meinen Mund, massive Aphasie.
Fiasko, Fiasko.
Ich würd‘ im Erdboden versinken, wenn ich nur wüsste wie.
Fiasko, Fiasko.

Fiasko – Die Ärzte

Pogogarantie mit viel Rumgeschreie. Daumen hoch!

Wärst du ein Stoff, dann wärst du Filz.
Wärst du ein Eis, dann eins, das schmilzt.

Miststück – Die Ärzte

Miststück hätte nun wirklich auch auf Bingo oder Code B gepasst, denn es ist DER Bela-Song schlechthin. Schlagzeuglastig, nicht ganz astreiner Text, der zwischendurch eher angestreng wirkt, aber trotzdem zum Mitsingen einlädt.

Nichts ist mehr gut oder wichtig,
es gibt kein Schlecht und auch kein Richtig.

Das finde ich gut – Die Ärzte

Sorry, aber für mich definitiv der schlechteste, lahmste und langweiligste Song des Albums, vielleicht sogar aller Ärzte-Alben. Rod schmachtet textarm ins Mikro als würde er einen Schlager singen und hätte vergessen, dass er eigentlich ein Rockgott ist.

Käpt’n Metal – wenn du ihn rufst, dann kommt er schon.
Käpt’n Metal – mit 66.000 Phon.
Käpt’n Metal – aber Phon heißt jetzt dB.
Käpt’n Metal – die Ein-Mann-Metall-Armee.

Cpt. Metal – Die Ärzte

Rockig, schnell, geil und mit einem Gitarrensolo für das ich Farin gern küssen würde. *hömhöm*
Ich wette, dass ist einer, der eine Standardzugabe auf Konzerten wird. Man kann dabei gar nicht ruhig stehen bleiben und ich muss mich im Auto immer zurückhalten um nicht im Takt mitzubremsen. ;)

Ich bewerf dich mit Wattebällchen – jeden Tag, jede Nacht.
Ich werde dich mit Wattestäbchen ausradieren – das wär doch gelacht.

Die Hard – Die Ärzte

Ich hatte Rod ja schon beinah aufgegeben, aber da hat er ja doch noch ein kleines Edelsteinchen zustande gebracht. Der Text könnte zwar etwas mehr Sinn vertragen, aber davon abgesehen bin ich begeistert.

Such dir wenigstens ’ne Gruppe, die gut aussieht und rockt

zeiDverschwÄndung – Die Ärzte

Badubadubadubadu… lalaaalalaaa! Es gibt doch nichts besseres zu tun als die Die Ärzte zu hören! Ich bin sehr dafür.

Also, mein Fazit: 9 von 10 Punkten auf der Rockmaschinenskala.
Kaufen, hören, Spaß haben!

Hach ja, falls mich jemand sucht, ich hüpfe für die nächsten zwei Stunden durch meine Küche und höre Die Ärzte. ;D

~ von Sasy - April 20, 2012.

2 Antworten to “[Musik] Die Ärzte – Auch”

  1. Ich sage nur: 7. Juli, Schleyerhalle Stuttgart. Ärzte live <3

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s