Bücher 2014 – Wigald Boning: Butter, Brot und Läusespray

BoningMein erstes Buch des Jahres war eine Spontanausleihe. Eigentlich wollte ich vergangenen Freitag Feierabend machen, als ich auf dem Weg zur Garderobe an dem Buch vorbeigekommen bin und es mitgenommen hab.
Ein Blick in meine Leselisten sagt mir, dass ich letztes Jahr schon mal ein Buch von Wigald Boning gelesen habe, nämlich Die Geschichte der Fußleiste und ihre Bedeutung für das Abendland. Allerdings kann ich mich absolut nicht mehr dran erinnern.

Butter, Brot und Läusespray ist aus dem Jahr 2013 und hat den Untertitel Was Einkaufszettel über uns verraten. Und genau das ist drin, Beispiele aus Wigald Bonings über die Jahre angehäufter Einkaufszettelsammlung mit humorigen Erklärungsversuchen des Autors. Die ersten 20 Seiten machen noch Spaß, aber irgendwann wird es mühsam sich durch die vermeintlich schenkelklopfigen Sätze zu wühlen.
Das ist ein Phänomen, was ich aber auch bei TV-Auftritten von Wigald Boning erlebe – nach 20 Minuten wird er mir einfach zu anstrengend.

Grundsätzlich fand ich das Buch durchaus lesenswert, empfehle allerdings, es nicht am Stück zu lesen.

~ von Sasy - Januar 6, 2014.

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s